Vitametik bei Pferden, Rindern und Kleintieren

Vitametik ist eine ganzheitliche Anwendungsmethode für unser natürliches System.

In Bruchteilen von Sekunden soll durch die vitametische Aktivierung am seitlichen Halsmuskel mittels eines sehr schnellen aber sanften Impulses das Gehirn erreicht werden.

Ein Ziel und die physische Reaktion unmittelbar nach der Anwendung soll, die meist deutlich spürbare, Entspannung der gesamten Muskulatur sein. Oft wird das als ein sehr angenehmes Gefühl von den Klienten beschrieben.
Die "Zentrale" soll so animiert werden sich Zugang zum Nervensystem zu verschaffen und möglichst die natürliche Regulation und Regeneration vorantreiben.

Langfristig und über mehrere Anwendungen ist das Ziel, dass der Körper diese Prozesse möglichst wieder täglich selbständig einleitet und ausführt - "das Vergessene" kehrt allmählich bestenfalls zurück.

In Deutschland gibt es rund 320 lizenzierte Vitametiker bundesweit, welche alle einheitlich laut den Vorgaben der standardisierten Anwendungsabläufe des Berufsverband Vitametik e.V., diese manuelle Methode ausführen.

Viele Praxen bieten vorab dazu interessante und kostenlose Infoabende an. 

Termine und Ort finden Sie hier.

Die Nervensystematik funktioniert bei allen Wirbeltieren sehr ähnlich wie beim Menschen, somit lässt sich auch bei unseren Haus- als auch Stalltieren die Vitametik  als sinnvolle Ergänzung oder Unterstützung zum Regenerationsanstoss anwenden.

Ähnlich wie Menschen leiden auch Tiere unter Stress, darunter z.B. auch Pferde.

Wie bekannt ist, haben gerade Pferde besonders empfindliche Antennen für die Stimmungslage ihres Reiters. Ein gestresster, nervöser, angespannter, schlecht gelaunter und/oder ein trauriger Reiter bzw. Besitzer überträgt seine Unruhe bzw. seine Laune  auf das Pferd , welches dadurch in seinem natürlichen Bewegungsablauf gestört  wird.

Es verhält sich dementsprechend anspannt und somit wird ein Negativ-Kreislauf von Verspannung und Schmerz in Gang gesetzt, worunter auch das Sozialverhalten leiden kann . 

Die Vitametik ist eine Methode, die diese Disharmonie auflösen und zu einer inneren und äußeren Ausgeglichenheit führen kann.

Auch hier ist es nach der Anwendung wichtig, dass am selben Tag möglichst keine körperlichen Anstrengungen mehr mit dem Tier stattfinden.

Der Regenerationsprozess ist sofort danach angestossen und somit bewegt sich der Körper inkl. Nervensystem ganzheitlich in der absoluten Entspannungs- und Kommunikationsphase. Am Folgetag ist dann wieder alles ganz normal und alltäglich möglich.

Im Nachgang ist es wichtig, dass der Besitzer sein Tier beobachtet, hier ist auf den Gemütszustand, den Bewegungsablauf oder ähnliche Dinge zu achten und Veränderungen wahrzunehmen. Oftmals reichen bei den Tieren, aufgrund der sensibleren Körperwahrnehmung, ein bis zwei Anwendungen aus um schon ggf. eine Nachhaltigkeit  erreichen zu können .

Bei weiteren Fragen zu Tieranwendungen sprechen Sie uns bitte persönlich an.

Auch ist es selbstverständlich möglich Termine außer Haus und in den Abend hinein zu vereinbaren.

Wichtig wäre, dass Ihr Vierbeiner möglichst vor der Anwendung und nicht un- oder mittelbar danach gefüttert wird bzw. wurde.

Auch bei der Tieranwendung gilt:

Die Vitametik ersetzt nicht die Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers. Bestehende, geplante oder anstehende Behandlungen sollen/dürfen nicht ohne den Arzt oder Heilpraktiker geändert, unterlassen oder verschoben werden.

Die Vitametik erstellt keine Diagnosen oder Analysen, auch wird weder massiert noch werden Knochen bzw. Gelenke manipuliert.

Bei der Tieranwendung ist die Anwesenheit des Besitzers vorausgesetzt!